Bars, Gäste, Tourismus

Pariser Cafés

Ähnlich wie das Wiener Kaffeehaus versprüht auch das Pariser Café einen eigenen Charme. Die Cafés gehören in der Stadt der Liebe zu den wichtigsten Schauplätzen und Treffpunkten.

Der Flair des Cafés

Wie keine andere Stadt der Welt bietet Paris ein außergewöhnlich großes Angebot an Cafés. Oft sind diese Cafés auch Treffpunkte prominenter Persönlichkeiten. Einige der Pariser Cafés genießen mittlerweile sogar weltweite Bekanntheit. Darunter befindet sich das Café de Flore im Künstlerviertel von Paris. Dieses Lokal gibt es bereits seit dem Jahr 1887. Das Café war auch Aufenthaltsort vieler berühmter Persönlichkeiten wie beispielsweise Jean Paul Sartre.

Ein anderes berühmtes Café ist das Café de la Paix. Es ist eines der ältesten Cafés in Paris. Der Gast genießt aus diesem Lokal einen hervorragenden Blick auf den Boulevard Capucines sowie auf die berühmte Oper von Paris.

Das Café Les Deux Magots befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Café de Flore und ist ebenfalls eines der bekanntesten Lokale in Paris. Gegründet wurde es bereits im Jahr 1885. Heute besuchen dieses Café vor allem national und international prominente Personen. Auch optisch fällt dieses Lokal auf, im Eingangsbereich befinden sich zwei hölzerne Figuren, welche zwei chinesische Händler symbolisieren. Magots bedeutet im Französischen Händler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bard